Landtagsbesuche

Bild: Hermann Heibel

ACHTUNG: Wegen der SARS-CoV-2 Pandemie sind alle Informationsfahrten in den Landtag bis auf Weiteres ausgesetzt. Wir kümmern uns so schnell wie möglich um Ersatzfahrten, sobald ein sicherer Besuchsbetrieb wieder gewährleistet werden kann.

Sie interessieren sich für meine Arbeit im Hessischen Landtag und haben Interesse an einem Besuch in Wiesbaden?

Der Besuch des Plenargebäudes und des historischen Stadtschlosses ist eine interessante Erfahrung für Jung und Alt. Ich freue mich, diese Möglichkeit Schulklassen aber auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer kostenfreien Führung anbieten zu können.

Während Ihres Besuches werden Sie an einer Plenarsitzung teilnehmen, einiges zum Hessischen Landtag erfahren und direkt mit mir ins Gespräch kommen.

Meine Mitarbeiter und ich werden Ihnen gerne bei der Planung unterstützen.

Damit Sie sich den Ablauf der Fahrt besser vorstellen können, habe ich Ihnen ein exemplarisches Programm beigefügt:

Ablauf:

06.30 Uhr             Abfahrt Parkplatz am Auestadion in Kassel

10.00 Uhr             Präsentation Hessischer Landtag

11.00 Uhr             Teilnahme an der Plenarsitzung

12.00 Uhr             Gespräch mit Florian Schneider, MdL

13.00 Uhr             Mittagessen im La Cantinetta

14.30 Uhr             Zeit zur freien Verfügung

17.00 Uhr             Rückfahrt nach Kassel

20.00 Uhr             Ankunft am Auestadion in Kassel

Wir reisen zusammen in klimatisierten Reisebussen aus dem Landkreis. Herr Bauer wird die Fahrt betreuen und steht Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Nehmen Sie bitte mit meinem Team im Wahlkreisbüro unter 0561 / 70010-29 oder per Mail unter f.schneider2@nullltg.hessen.de bzw. über das Kontaktformular Kontakt auf.

Ich freue mich auf Sie!

 

Nice to know:

Besucher aus Hessen, die nicht in der Landeshauptstadt wohnen, können einen Fahrtkostenzuschuss für die Strecke vom Heimatort bis zum Landtag beantragen. Für Entfernungen vom Heimatort zum Landtag unter 150 Kilometern beträgt der Zuschuss für Schüler, Jugendliche und Einkommensschwache 50 Prozent der Fahrtkosten. Senioren bekommen 25 Prozent erstattet.

Bei einer Entfernung von mehr als 150 Kilometern erhalten Schüler, Jugendliche und Einkommensschwache 75 Prozent und Senioren 50 Prozent.